Askeria Wiki
Advertisement


Rigoras Clansbow ist einer der Protagonist*innen aus Askeria. Er ist der einzige Sohn von Hattou Clansbow und damit rechtmäßiger Erbe des obersten Clanführer-Amtes der Provinz Fayon.


Profil

Erscheinung

Rigoras investiert jeden Morgen viel Zeit in seine Frisur. Sein hellbraunes Haar fällt ihm auf einer Seite locker in die Stirn, während es auf der anderen zu spitzen Partien geformt ist - sein Engagement in dieser Hinsicht ist jedoch nicht immer auf den ersten Blick erkennbar:

Sein brünettes Haar vermittelte den Eindruck, als wäre er gerade erst aufgestanden, doch in Wahrheit investierte er jeden Morgen viel Zeit darin, sich einen Teil seiner Strähnen aus der Stirn zu kämmen und zu einer mehr oder minder ordentlichen Frisur zu formen.[1]

Rigoras ist großgewachsen und seines Standes gemäß stets gut gekleidet. Sein Gesicht ist länglich, mit breiter Nase und kantigen Gesichtszügen, seine Augen braun und goldgesprenkelt. Durch das langjährige Jagdtraining ist sein Körper muskulös, Rigoras zeichnet sich durch hohe körperliche Ausdauer aus.

Persönlichkeit

Rigoras versteht es, sein Gegenüber zu überzeugen. Er gilt als charismatisch und ist trotz seiner Abneigung Unterricht gegenüber äußerst gebildet. Zwar versucht er, alles Gelernte immer wieder zu verdrängen, aber seine Lehrerin hat wohl ganze Arbeit geleistet.

Für einen Adeligen verhält Rigoras sich äußerst untypisch, was insbesondere seinem Vater immer wieder missfällt. Er liebt es, unbeaufsichtigt durch die Wälder zu laufen, obwohl eigentlich zwei Leibwächter an seiner Seite stehen. Doch er macht sich nicht viel aus diesem komfortablen Leben. Aus diesem Grund bewohnt er lieber ein kleines Haus am Rande des Grundstücks, statt der drei Zimmer in seinem Elternhaus. Rigoras versucht, ein möglichst normales Leben zu führen, ist aufgrund seiner Herkunft allerdings reichlich Luxus gewohnt.

Als Kind verbrachte er früh morgens gerne Zeit mit Yaria, der Köchin seiner Familie, die ihm in dieser Disziplin viel beibrachte. Er liebt es zu essen und geht niemals ohne Obst aus dem Haus.

Neben sarkastischen Kommentaren und der Angewohnheit, ernste Themen ins Lächerliche zu ziehen, zeichnet sich Rigoras durch ein sehr loyales Wesen und sonniges Gemüt aus. Er ist direkt und doch feig, wenn es darum geht, sich unangenehmen Situationen und Gesprächen zu stellen. Seiner traditionsbewussten Herkunft zufolge wurde er früh und intensiv in politischen und wirtschaftlichen Bereichen geschult, die er jedoch zugunsten seines körperlichen Trainings nur selten mit vollem Ehrgeiz verfolgte. Rigoras ist ein wahrer Freigeist und lässt keine Gelegenheit aus, seinen Hobbys nachzugehen, in denen er viel mehr aufgeht als in seiner Position als (angehender) Clanführer.


Geschichte

Kindheit


Die letzte Generation


Hüter des Seelenfeuers


Stadt der Fragmente


Sonnenglut und Silberlicht


Trivia

  1. Askeria: Die letzte Generation, Kapitel 2
Advertisement